Willkommen bei der SPD in Engen!

 

Neue Fahrplanlücken auf der Bodensee-Gürtelbahn

SPD-Abgeordnete fordern Nachbesserungen / Hans-Peter Storz stellt Antrag auf Debatte im Verkehrsausschuss des Landtages

Auf der Bodensee-Gürtelbahn drohen mit dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember in der morgendlichen Hauptverkehrszeit gravierende  Fahrplanlücken. Der SPD-Landtagsgeordnete Hans-Peter Storz (Singen) fordert gemeinsam mit den beiden SPD-Bundestagsabgeordneten Lina Seitzl (Konstanz) und Rita Schwarzelühr-Sutter (Waldshut) Nachbesserungen vom Land, das politisch und finanziell für den Personen-Nahverkehr verantwortlich ist. Hans-Peter Storz hat jetzt den Antrag gestellt, dass sich der Verkehrsaus-schuss des Landtags mit der Situation auf der Bodensee-Gürtelbahn befassen soll. Die Landesregierung hat jetzt eine Stellungnahme zu dem Antrag veröffentlicht.

Anschlüsse für Pendler nach Schaffhausen erhalten

Ab dem 12. Dezember fährt der Interregio-Express nach Basel morgens einige Minuten früher von Singen ab. Statt wie bisher um 6.51 startet der beliebte Zug bereits um 6.45 Uhr. Diese Verschiebung hat Folgen: Fahrgäste, die mit dem Seehas nach Singen kommen, verlieren den bisher bequemen Anschluss in Richtung Schaffhausen. Für Berufspendler und Grenzgänger aus Richtung Radolfzell ist das fatal, denn ihre tägliche Fahrt zum Arbeitsbeginn verlängert sich spürbar. „Dadurch wird der Schienenverkehr unattraktiver,“ befürchtet der Landtagsabgeordnete Hans-Peter Storz. Er hat sich daher an Landesverkehrsminister Winfried Hermann und an den Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn für Baden-Württemberg Thorsten Krenz gewandt. Sein Ziel: Beide sollen kurzfristig auf die Fahrplanmacher Einfluss nehmen, damit die bisherige gute Bahnverbindung erhalten bleibt oder so bald wie möglich wieder hergestellt wird.

Bundesmittel für Radverkehrsprojekte im Kreis

Mit etwa 3,2 Millionen Euro fördert der Bund insgesamt neun neue Radwege oder Fahrradabstell-Anlagen im Landkreis Konstanz. Die geförderten Projekte sollen bis Ende 2022 fertiggestellt werden. „Die Zuschüsse aus dem Sofortprogramm des Bundes „Stadt & Land“ sorgen für Lückenschlüsse im Radwegenetz und verbessern das Angebot für den Fahrradverkehr“, freut sich der Landtagsabgeordnete Hans-Peter Storz aus Singen. Eine Projektliste hat das  Verkehrsministerium Baden-Württemberg vor kurzem veröffentlicht.