Willkommen bei der SPD in Engen.

 

TIM STROBEL NEUER VORSITZENDER IN ENGEN

Veröffentlicht in Ortsverein

Der traditionsreiche Ortsverein der SPD in Engen stellt sich neu auf und setzt dabei auf die Jugend. Einstimmig wählten die SPD-Mitglieder den 19-jährigen Studenten Tim Strobel zu ihrem neuen Vorsitzenden.

„Wir wollen 2019 wieder in den Gemeinderat“, gab der neue Vorsitzende als  wichtigstes  kommunalpolitisches Ziel vor, denn die  Stadt Engen benötige eine „starke, soziale Stimme“.

BEWÄHRUNGSPROBE BUNDESTAGSWAHL

Erste Bewährungsprobe für den neuen SPD-Vorstand werden jedoch die Bundestagswahlen im kommenden Jahr sein. Strobel will mit seinem Team mit  deutlich mehr Aktivitäten in Engen präsent sein und so für die Wahl des SPD-Kreisvorsitzenden Tobias Volz werben. Dieser zeichne sich durch eine hohe persönliche Glaubwürdigkeit aus und lebe „soziale Verantwortung vor“, sagte Strobel.

BREITE UNTERSTÜTZUNG

Unterstützt wird der junge Student von einigen bewährten Kräften: Gabriele Lederle wird weiterhin die Kasse der Partei unter ihrer Obhut haben. Auch der bisheriger Vorsitzende, der Engener Altstadtrat Thomas Störr gehört als Stellvertreter weiter dem Ortsvorstand an. Zu Beisitzern wurden Ralph Linke und Bernhard Kissel gewählt.

GEGEN HASSGETRIEBENE SPALTUNGSVERSUCHE

2017 werde keine Wahl wie jede andere, sagte der SPD-Kreisvorsitzende Tobias Volz: Deutschland müsse sich entscheiden: Den hassgetriebenen Spaltungsversuchen durch Populisten von links und rechts setze die SPD ihre Vision einer solidarischen und gerechten Gesellschaft entgegen: „Ohne die SPD gibt es keine sozialen Zusammenhalt in unserem Land“, sagt Volz.

LANDESVORSITZENDE AUF NEUJAHRESEMPFANG

SPD-Kreisverband, Vertreter der benachbarten SPD-Gliederungen versprachen der Engener SPD Unterstützung beim Wiederaufbau. Erste gemeinsame Veranstaltung wird der Neujahresempfang sein: Am Donnerstag, den 12. Januar ist die neu gewählte SPD-Landesvorsitzende, Leni Breymaier im Foyer der Stadthalle Engen zu Gast.