Willkommen bei der SPD in Engen.

 

Kandidaten stellen sich vor

Veröffentlicht in Ortsverein


Die SPD Kandidaten des Ortsvereins Engen

Die SPD Engen hat ihre Kandidaten für den Stadtrat nominiert. Einstimmig wurden sie für die Liste „Sozialdemokratische Partei Deutschlands“ zur Wahl am 7. Juni gewählt. Die SPD-Liste zeichnet sich durch Vertreter mit vielfältigen Erfahrungsbereichen aus. Nominiert wurden: ...

Die Kandidaten im Bild (von oben nach unten / von links nach rechts): Wolfgang Pietzek, Karin El Himer, Stefano Zichella, Josef Trunz Helmut Geisenberger, Andy Gasteier, Gabriele Lederle, Thomas Störr Klaus Erdmann, Peter Lischke Wolfgang Pietzek, OP-Pfleger und Trainer für Supervision. Er ist seit 2002 Mitglied des Engener Gemeinderates. Sein aktives Einmischen setzte schon häufig Impulse zur Bürger- und Bedarfsorientierung. Karin El Himer, selbständige Organisationsberaterin und Dozentin. Sie möchte ihre Kompetenzen für eine demokratische Vertretung der Einwohner im Stadtrat einbringen. Helmut Geisenberger, Seniorenbeauftragter der Stadt Engen und Mitglied im Kreis-Seniorenrat, seit 30 Jahren Mitglied der SPD, möchte sich auf Grund des demographischen Wandels für mehr seniorenfreundliche Politik und Barrierefreiheit in Engen einsetzen. Josef Trunz, Streckenwart bei der Autobahn, Personalrat und nebenberuflich Mitglied der freiwilligen Feuerwehr Engen. Er hat sich in der Vergangenheit schon mehrfach wegen politischer Entscheide geärgert und möchte nun selbst aktiv werden. Gabriele Lederle, Betriebswirtin in der Personalabteilung des Klinikums Konstanz, will sich für das soziale Miteinander einsetzen. Andy Gasteier, Sozialpädagoge, möchte für die Entwicklung der Stadt Engen und verantwortungsvolle Entscheidungen kommunalpolitisch aktiv werden. Peter Lischke, Kaufmann i. R., tritt für mehr Demokratie und gelebte Sozialpolitik an. Klaus Erdmann, Realschullehrer in Tuttlingen, möchte sich für mehr bürgerliches Engagement und dessen Unterstützung von Seiten des Stadtrates stark machen. Stefano Zichella, Rentner, setzt seinen Schwerpunkt auf die Erhöhung der Verkehrssicherheit. Thomas Störr, selbständiger Finanzfachwirt, ehemaliger Vorsitzender des Gesamtelternbeirates der Schulen in Engen. Die Arbeit im Stadtrat sieht er als verantwortungsvolle und wichtige Aufgabe an, „weil die Entscheidungen unser Leben vor Ort direkt betreffen.“